1. September 2016 schmidtschreibt

Amazon Dash-Button: Die 1-Klick-Conversion-Maschine

Tausende UX-Designer, Conversion-Cracks und E-Commerce-Experten zerbechen sich tagtäglich den Kopf darüber, wie sie die Einkaufshürde so klein wie möglich halten. Und dann kommt der Versandriese mit dem Amazon Dash-Button für Deutschland um die Ecke. Und hat mal eben die perfekte 1-Klick-Conversion-Maschine erfunden.

Einfacher geht Onlineshoppen nicht: stell dir vor, du sitzt auf dem stillen Örtchen und das Klopapier neigt sich dem Ende zu. Ob zwei-, vier-, sechs- oder sogar achtlagig, mit Blümchen oder ohne – einmal auf den Knopf des Schlüsselanhänger-großen Kaufvereinfachers gedrückt und die nächsten Hinterteilpapiere rollen schon am nächsten Tag zur Tür hinein.

Nie wieder Streit, wer denn wieder vergessen hat, das Klopapier einzukaufen.

Genauso bei Kondomen, Katzenfutter, Energy Drinks, Waschmittel oder Kaffee: insgesamt 32 Marken sind seit dem 31. August für deutsche Amazon Prime-Kunden schnell und einfach per Knopfdruck verfügbar.

Immer in Griffweite

4,99 Euro müssen faule Menschen für den Amazon Dash-Button bezahlen. Auf der Rückseite hat er eine Klebefolie und einen Haken, um überall befestigt zu werden – idealerweise in Griffweite direkt neben der Klorolle.

Die Buttons sind jeweils mit einer Marke gebrandet und per Smartphone-App mit dem WLAN sowie dem eigenen Amazon Prime-Konto verbunden. Über die App kannst du einstellen, welches Produkt des Herstellers auf Knopdruck in dein Haus flattern soll – also wieviele Lagen beim Klopapier gewünscht sind.

Amazon bietet schon lange auf seiner Website eine 1-Klick-Kaufoption an. Aber jetzt musst du für die Bestellung noch nicht mal mehr in das Internet gehen

Shoppen? Aber sicher!

Können deine Kinder damit Schabernack treiben? Nein! Amazon hat gleich zwei Sicherheitsfunktionen eingebaut: du kannst du eine neue Bestellung erst aufgegeben, wenn die Alte ausgeliefert wurde. Und du kannst du eine Bestellung mit der App auch noch 30 Minuten lang stornieren.

In den USA gibt es den Dash-Button schon länger. Und dort ist er mit mehr als 100 bestellbaren Marken sogar ziemlich erfolgreich. Der Service wird über dem großen Teich mit großem Enthusiasmus wahrgenommen.

Im Land der ohnehin schon übergewichtigsten Menschen der Welt müssen diese nicht mal mehr vor die Tür gehen, um sich ihren täglichen Dorito-Fix zu gönnen.

Der Amazon Dash-Button für DorritosTäglicher Doritos-Fix? Überhaupt kein Problem mit dem neuen Amazon Dash-Button! Screenshot: Amazon, www.amazon.com

Wahrscheinlich geht es Amazon aber nicht so sehr um das Wohl und den Komfort für den Käufer, sondern vielmehr wieder nur um das eine: seine kostbaren Daten. Amazon gewinnt mit Hilfe des Dash-Buttons genaue Einblicke in das Kaufverhalten von treuen Kunden. Und drängt so auch immer weiter in die Haushalte hinein.

Das zeigt auch der ebenfalls neu verfügbare Dienst Amazon Dash Replenishment, mit dem sich netzwerkfähige Geräte wie zum Beispiel Waschmaschinen oder Drucker aufrüsten lassen, um selbstständig ihre Verbrauchsmaterialien nachzubestellen.

Schöne neue vernetzte Welt! Ich habe keinen Bedarf für den Dash-Button. Ihr?

Weitere Artikel lesen!

Kann künstliche Intelligenz kreativ sein
Call to Action: Was verführt?
SEO-Texte, die auch Menschen schmecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.